Gateway platzieren – Wo soll es hin?

Der erste Schritt ist getan: MICA box ist gekauft und installiert. Ab jetzt wirst du stets über die Sicherheit deines Zuhauses informiert. Auch wenn du unterwegs bist. Ein wichtiger Punkt sollte aber beim ganzen Onboarding Prozess nicht vergessen gehen. Und zwar ist das die optimale Platzierung deines Gateways. Nur so kann deine MICA Hardware die Alarme an dein Smartphone senden.

Was ist ein Gateway?

Stell dir vor, dein Laptop könnte E-Mails empfangen und diese in Form von WhatsApp-Nachrichten an dein Smartphone weiterleiten? Folglich müsstest du nie wieder E-Mails lesen. Im Grunde genommen, macht ein Gateway genau das. Es vermittelt zwischen zwei Systemen, die eigentlich nicht miteinander kommunizieren können.

Das Gateway oder auch Basisstation genannt, wird oft im Bereich der IoT als Vermittler eingesetzt. Die Rauchmelder können beispielsweise nicht direkt mit deinem Smartphone kommunizieren und Push-Nachrichten senden. Rauchmelder können aber ihr Signal ans Gateway senden und dieses sendet das Signal in einer für das Smartphone kompatibler Form weiter. Und schon sind die anfänglichen Kommunikationsschwierigkeiten behoben: Deine MICA Hardware und dein Smartphone können miteinander kommunizieren.

MICA Home Kit im Online-Shop

CHF 279.90

Wo platziere ich das Gateway?

Das Gateway kann allerdings nicht beliebig mit jedem Gerät kommunizieren. Es müssen gewisse Bedingungen erfüllt sein, damit die Verbindung zwischen der Hardware stabil bleibt. Unteranderem ist auch die optimale Platzierung des Gateways eine wichtige Komponente. Deshalb möchten wir dir hier die wichtigsten Punkte zur Platzierung auflisten:

📑 Gateway in der Mitte deiner Wohnung platzieren

Damit das Gateway mit all deinen smarten Devices kommunizieren kann, ist es am besten, wenn es möglichst nahe an allen Geräten platziert wird. Je nach Form deiner Wohnung, können dabei verschiedene Zimmer in Frage kommen. Für den Anfang ist sicherlich das Wohnzimmer eine gute Lösung, da dort auch der Router fürs Internet stehen sollte. Meist steht der Router irgendwo versteckt oder noch dümmer in einem Kasten. So strahlt der Router mehr, da er mehr Leistung erbringen muss.

Gut zu Wissen💡: Je nachdem, ob du dein Gateway per WLAN oder LAN-Kabel verbunden hast, hast du bei der Platzierung mehr oder weniger Spielraum.

Hast du eine mehrstöckige Wohnung? Dann sollte sich das Gateway im mittleren Stock befinden.

📑 Gateway nicht direkt an der Wand platzieren

Platziere dein Gateway nicht an einer Wand. Das Signal kann dadurch beeinträchtigt werden. Bereits wenige Zentimeter weg von der Wand reichen aus, damit die Verbindung besser ist.

📑 Gateway bei einer Steckdose platzieren

Das Gateway braucht Storm. Deshalb solltest du dein Gateway unbedingt an einer Stelle in deiner Wohnung platzieren, wo es eine Steckdose hat.

📑 Gateway freistehend platzieren

Je direkter die Sensoren und das Gateway miteinander kommunizieren können, desto weniger Sendeleistung wird benötigt. Konkret heisst das, dass die Strahlung der Geräte tiefer ausfällt, wenn sie weniger versteckt werden. Ein Gateway gehört also keinesfalls in den Sicherungskasten.

Gut zu Wissen💡: Ist deine Verbindung zum Gateway schlecht oder instabil? Dann platziere dein Gateway um. Oft reichen bereits kleine Anpassungen, um eine deutliche Verbesserung zu erzielen. Ein Vorteil vom Gateway ist, dass es nicht irgendwo festmontiert wird. Deshalb empfehlen wir dir, verschiedene Stellen in deiner Wohnung auszuprobieren.

Hast du trotz einer guten Platzierung deines Gateways immer noch Verbindungsprobleme?

Du hast zwei Möglichkeiten:

  1. Behebe das Problem eigenständig mithilfe unserer Tipps und Tricks-Seite zum Hardware Onboarding
  2. Melde dich bei uns per Chat oder E-Mail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.